Hauptinhalt

Weihnachtskonzert

Sehen und hören Sie, wie Weihnachten von Sachsen nach Berlin kommt

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde des Sächsischen Weihnachtskonzerts in Berlin,

am Ende eines normalen Jahres würden wir Sie in diesen Tagen herzlich zum traditionellen Sächsischen Weihnachtskonzert in Berlin willkommen heißen. Gerne hätten wir uns wieder gemeinsam mit Ihnen auf die Weihnachtszeit eingestimmt. Doch dieses Jahr war ein besonderes Jahr, das uns alle hart gefordert hat.

Umso wichtiger und tröstlicher ist es, dass die Weihnachtsbotschaft ihren Bestand hat – vielleicht ist sie sogar in diesem Jahr, da wir uns nicht so treffen können, wie wir es uns wünschen, und nicht selten auf uns selber zurückgeworfen sind, noch einmal wertvoller. Jahr für Jahr im Dezember erinnern sich Christen in der Adventszeit daran, dass Gott in die Welt gekommen ist. Mit den Christen dieser Welt sind Gläubige aller Religionen und auch jene, die konfessionell ungebunden sind, in der Hoffnung verbunden, dass sich am Ende alles zum Guten wendet. Diese Hoffnung und Gewissheit ist es, die uns Menschen immer wieder das Licht in die Dunkelheit tragen lässt. Mut und Hoffnung geben uns dabei die Menschen, die in dieser Zeit ganz Außergewöhnliches leisten und dabei über sich selbst hinauswachsen. Dafür sind wir dankbar. Und so wollen wir es gemeinsam auch im nächsten Jahr in Sachsen handhaben.

Wenn wir nun schweren Herzens das Konzert in Berlin absagen – so ganz darauf verzichten müssen Sie nicht. In unserem Video werden Sie etwas aus Sachsen nicht nur »zu hören bekommen«, sondern auch sehen. Im Übrigen: auch die anderen kulinarischen und künstlerischen Botschafter Sachsens nehmen Sie mit auf eine Reise in das Weihnachtsland, wenn Sie auch in diesem Jahr einen beherzten Biss in einen Pulsnitzer Pfefferkuchen wagen, leckeren Stollen essen, erzgebirgische Nussknacker, Räuchermännel, Pyramiden und Krippen aufstellen oder den Herrnhuter Stern leuchten lassen.

Wir danken Ihnen für die gute Zusammenarbeit in diesem Jahr und Ihre Verbundenheit mit Sachsen und wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit sowie ein gesundes Jahr 2021 und Gottes Segen. Wir sehen uns wieder!

Michael Kretschmer, Ministerpräsident

Conrad Clemens, Staatssekretär und Bevollmächtigter

zurück zum Seitenanfang