19.06.2019

Die Wahrheit stört zuletzt! Das Beste vom Heinrich-Zille-Karikaturenpreis 2019

Eine Karrikatur einer Oma, die einem jungen Mann mit einem Handy in der Hand über die Straße helfen will.
© Steffen Huber

Am 19.06.19 zeigen wir ein Best-Of ?Heinrich-Zille-Karikaturenpreis? der Stadt Radeburg und der Galerie Komische Meister Dresden, Verleihung des Publikumspreises an Steffen Huber.

Ein legendärer Berliner, der ein waschechter Sachse ist, verleiht einem neuen deutschen Karikaturenpreis seinen klangvollen Namen!

Heinrich Zille (* 1858 1929), Grafiker, Karikaturist, Maler, Fotograf und: Original des Berlins der Zwanziger Jahre.

Zur Welt kam der bis heute populäre Künstler, bekannt auch als »Pinselheinrich« oder »Vater Zille«, aber nicht in der Hauptstadt, sondern in Radeburg, einer sächsischen Kleinstadt bei Dresden. Erst mit zehn Jahren schnupperte Zille echte Berliner Luft.

Seine Geburtsstadt Radeburg hat nun gemeinsam mit der Galerie Komische Meister Dresden ihm zu Ehren den Heinrich-Zille-Karikaturenpreis unter dem Motto »Die Wahrheit stört zuletzt!?« ausgeschrieben. Aus rund 450 Arbeiten von Karikaturistinnen und Karikaturisten aus Deutschland, der Schweiz und sogar Estland wählte eine elfköpfige Jury den Preisträger: Im Januar 2019 wurde die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung erstmals vergeben an den Berliner Künstler Olaf Schwarzbach alias OL.

Das Allerbeste der eingereichten Arbeiten präsentieren die Macher des Heinrich-Zille-Karikaturenpreises nun in Berlin auf Projektionsleinwand, eine bunte Mischung humorvoller, doppelbödiger und böser Cartoons und Karikaturen, das Siegermotiv natürlich inbegriffen.

Beim Talk über unterschiedliche Karikaturisten-Erfahrungen in Ost und Westdeutschland stehen Barbara Henniger (Sachsen) und Steffen Huber (Schwarzwald) Rede und Antwort. Steffen Huber erhält am Abend zudem noch den Publikumspreis.

Das musikalische Programm gestaltet der Dresdner Teufelsgeiger Florian Mayer.

Er liebt nicht nur »Meinen Paganini«, sondern interpretiert und parodiert auch andere große Violinisten der Weltgeschichte.

Weitere Informationen unter:

www.komischemeister.de

www.radeburg.de

zurück zum Seitenanfang