11.04.2022

Neuzugänge zeitgenössischer Kunst im Kunstfonds 2020/21

Ein Farblinolschnitt auf Papier
Maren Oehling, Transports, aus der Serie: Kühn + Nägel, 2019 Farblinolschnitt auf Papier, 36,4 x 48,4 cm, Förderankauf der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen 2021 Kunstfonds, Staatliche Kunstsammlungen Dresden 
© SKD, Foto: Herbert Boswank Künsterlin: Maren Oehling

Ausstellung des Kunstfonds

Bis zum 4. September 2022 in der Landesvertretung des Freistaates Sachsen beim Bund, Brüderstraße 11/12 in 10178 Berlin.

Die Ausstellung ist vom 12. Mai bis einschließlich 10. Juni 2022 nur eingeschränkt zu besichtigen – um telefonische Voranmeldung wird gebeten unter: 030 / 20606-410.

Förderankäufe der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

2020 und 2021 hat die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen im Rahmen der jährlichen Förderankäufe zeitgenössischer Kunst wieder Gemälde, originalgrafische Blätter, Fotografien, Objekte sowie Filme und Installationen mit einem Gesamtwert von zusammen mehr als 335.000 € erworben. Die Empfehlungen werden von einem unabhängigen und ständig wechselnden Beirat ausgesprochen, der sich aus Kunstexpertinnen und -experten sowie Kunstschaffenden zusammensetzt.

In 30 Durchgängen wurden seit 1992 auf diesem Weg bereits deutlich mehr als 1000 Kunstwerke für den Kunstfonds angekauft, dessen Aufgabe es ist, diese zu erschließen, zu erforschen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Seit 2011 werden die jeweils aktuellen Neuerwerbungen regelmäßig in der Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund in Berlin vorgestellt. 2022 wird eine Auswahl aus den insgesamt 67 Neuzugängen von 63 Künstlerinnen und Künstlern aus beiden Jahren präsentiert, vor allem Gemälde, Grafiken und Fotografien.

zurück zum Seitenanfang